Projektbeschreibung

Seit dem Jahr 2006 werden automatische Zählungen des Radverkehrs an den sieben TOP-Radrouten des Landes Niederösterreich durchgeführt. Diese Zählungen ermöglichen die Ermittlung und Darstellung von Radverkehrsstärken für charakteristische Abschnitte entlang der Routen. Zu diesem Zweck wurde eine entsprechende Methode zur Hochrechnung der vorliegenden Erhebungsdaten und Zuordnung zu Abschnitten entwickelt. Die Ergebnisse wurden in einer geeigneten Darstellungsform aufbereitet. Schließlich wurde eine Empfehlung über Ort und Umfang der künftigen Zählungen abgegeben.

Bildmaterial

Projektdetails

Auftraggeber:Amt der NÖ Landesregierung, ecoplus Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH
Projektbearbeitung:Hannes Loimer, Herbert Schachenhofer, Sepp Snizek
Projektdauer:April 2009 - September 2010