Projektbeschreibung

Im Rahmen des Verkehrsmanagement- und Informationssystems der ASFINAG (VMIS) werden schrittweise Verkehrsbeeinflussungsanlagen (VBA) geplant und ausgebaut, die schließlich etwa 700 Streckenkilometer des Autobahn- und Schnellstraßennetzes umfassen sollen.

Durch Wechselwegweisung kann innerhalb einer VBA eine Netzbeeinflussung erfolgen. Eine Wechselwegweisungsanlage lenkt rechtzeitig vor Eintreten einer prognostizierten Störung bzw. sofort nach Eintreten eines unvorhersehbaren Ereignisses beeinflussbare Verkehre auf eine Alternativroute um. Der Einsatz von Wechselwegweisung dient der Entlastung von gestörten Netzabschnitten durch Umlenkung von Teilverkehrsströmen, der Verminderung von Stör- und Staueinflüssen, und dadurch der Verringerung von Zeitverlusten für den Gesamtverkehr und der wirtschaftlichen Nutzung der verfügbaren Netzkapazität.

In der vorliegenden Untersuchung wurden Anzeigen, Inhalte und Wirkungen der Wechselwegweisung für das Autobahn- und Schnellstraßennetz der ASFINAG in der Ostregion dargestellt.

Bildmaterial

Projektdetails

Auftraggeber:ASFINAG Autobahnen- und SchnellstraßenFinanzierungs – Aktiengesellschaft
Projektbearbeitung:Martin Hulmak, Hannes Loimer, Sepp Snizek
Projektdauer:August 2004 - Mai 2005