Projektbeschreibung

Im Zuge der Bearbeitung des Verkehrskonzepts Ebreichsdorf sind 13 Umfahrungsvarianten zum Prognosezeitpunkt 2030 auf ihre verkehrliche Wirkung hin untersucht worden. Um in weiterer Folge eine Variantenreihung vornehmen zu können, wurden alle Varianten einer Wirkungsanalyse (WA) unterzogen.

Bei drei Varianten wurde zusätzlich eine Nutzen-Kosten-Analyse (NKA) gemäß RVS 02.01.22 durchgeführt. Ausgewählt wurden hierfür jene Varianten, welche die Zielsetzungen entsprechend der WA am besten erfüllten. Jene Variante mit der höchsten Effizienz – das Nutzen-Kosten-Verhältnis ist im Variantenvergleich am Höchsten – soll dann in Folge einer Umsetzung zugeführt werden.

Bildmaterial


Projektdetails

Auftraggeber: Amt der NÖ Landesregierung
Partner:  
Projektleitung: DI Markus Pichler, MAS
Projektbearbeitung: DI Markus Pichler, MAS
Projektlaufzeit: Februar 2015 - Juli 2015